wolfgangheller @ diktate.com

35789

Weilmünster/Ts.

www.diktate1234.de

www.diktate-1234.de

diktate.com steht für ...

  • einfach besser schreiben
  • einfach mehr wissen
  • einfach mehr verstehen

Willkommen bei diktate.com

Hallo, willkommen bei diktate.com ...

 

  • Nachdem die letzten Monate vom Lesekurs Kinder-lernen-lesen.de bestimmt waren, finde ich jetzt Zeit für www.diktate.com
  • Am zweiten Novermberwochenende 2017 habe ich Format und Titel der geplanten Diktat-Hefte entwickelt. Noch im November werde ich die ersten Diktate für die Jahrgangsstufen 2,3 und 4 schreiben. Nach und nach folgen weitere Diktat-Texte. Wenn die Texte stehen, gehe ich daran, die Übungen dazu zu entwickeln.
  • Ziel dabei ist, dass Kinder nicht nur sicherer schreiben lernen sondern sich auch mehr Wissen aneignen können. 
  • Vereinfacht gesagt, sollen die Diktate Kinder im Schreiben fitter machen und ihnen helfen, die Welt beser zu verstehen.

 

Mein Zeit- und Arbeitsplan:

 

  • Weil ich es kaum schaffe, alle Diktate für alle Jahrgänge in den nächsten Wochen zu schreiben, habe ich mir überlegt, die Diktate quartalsweise zu schreiben. dafür aber gleichzeitig für alle 4 Jahrgänge.
  • Ende November werden die ersten Quartals-Diktate für die Klassen 1-4 verfügbar sein. Neuerungen werden sofort eingestellt. das heiß, ihr findet noch in diese Woche die ersten neuen Diktate.
  • Alle Diktat-Hefte werden als PDF-Hefte angelegt. Für jedes Diktat ist eine Doppelseite eingeplant. Eine Seite mit dem Text, eine zweite Seite mit Linien. 
  • Das Format ist 21 x 21 cm. Es lässt sich pefekt auf A4 ausdrucken und hat noch Platz für kleine Übungen.

Bitte Nachsicht bei Fehlern

 

  • Vorab: Wenn ihr hier den einen und anderen Fehler findet, steckt der nicht hier drin, weil ich nicht schreiben kann, sondern weil ich mich vertippt habe. Kritische Wörter ( z.B. zugute s. unten) schaue ich nach. Wirkliche Fehler passieren mir nur hin und wieder bei Getrennt- und Zusammen-Schreibung. Da bin ich mit den neuen Regeln nie richtig warm geworden.
  • Und wenn dann so ein Tippfehler passiert ist, fällt es mir schwer, das gilt für alle, die schreiben, meine Fehler direkt nach dem Schreiben zu finden. Unser Gehirn lässt uns unsere Fehler überspringen. Erst Stunden oder Tage später erkennt man diese und fragt sich, warum man sie nicht gesehen hat. Das müssen wir auch unseren Kindern zugute halten. Deshalb tauschen wir z.B. zur Korrektur die Hefte aus. Oder wir sehen die Texte einen Tag später nach.

 

Screenshot und Link zu FAZ Online

Die Bildungspolitik entdeckt die Rechtschreibung

Nachdem Diktate über Jahre im Deutschunterricht und im Schreibunterricht mehr oder minder verpönt waren, entdeckt die Bildungspolitik die Rechtschreibung neu. 

 

Über Jahrzehnte war freies Schreiben angesagt. Kinder erhielten eine Anlauttabelle und die Anweisung: Jetzt lernt mal lesen und schreibt mal schön! 

 

Mein persönliches Erleben: Lehrer, die sich dem widersetzten, wurden von linken Frei-Schreib-Populisten als ewig gestrig bezeichnet. Vergleichbares wiederholte sich auch bei der Propagierung der vereinfachten Ausgangsschrift. Das alles führte dazu, dass unser Bildungsschiff in voller Fahrt auf Gund fuhr.

 

Jahr um Jahr zeigten sich die Folgen dieser Laissez-faire-Schreibmethode immer deutlicher. jetzt sind die Folgen sogar in der Bildungspolitik angekommen. Aber gut Ding braucht halt Weile. Freuen wir uns, dass endlich bewusst ist, was da angerichtet wurde.

 

Das Schreibproblem ist aber kein Problem der Anlauttabelle. Die ist ja nur gedacht und gemacht zum Buchstabenlernen. Die kann nichts für die Schreibprobleme. Das Problem liegt in der Unterlassung eines konsequenten Schreibunterrichts und gipfelt darin, dass sich viele Schule inzwischen außerstande sehen, die ihnen anvertrauten Schüler auch in Schreibschrift zu unterrichten. Und Finnland geht wieder mal voran.

 

Wer sich für das Thema interessiert, klickt auf den folgenden FAZ-Beitrag. Der beschreibt das Problem und erste Reaktionen.

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schreiben-nach-gehoer-immer-mehr-bundeslaender-kehren-ab-15138342.html

Wer erfolgreich zum Gymnasium wechseln möchte, sollte 

  1. perfekt lesen
  2. möglichst perfekt schreiben
  3. perfekt rechnen
  4. viel wissen und verstehen
  5. gut eingestellt sein

diktate.com hilft euch, möglichst sicher schreiben zu lernen und möglichst viel Wissen zu verinnrlichen. Wer erfolgreich sein will, muss aber mitlernen.

  • diktate.com wird bei laufendem Betrieb generalüberholt.
  • Übers Schuljahr 2017/2018 schreiben wir Woche für Woche ein neues großes Diktat, das sich in der Regel aus 5 kleinen Tagestexten zusammensetzt. 
  • Die Tagestexte werden so bemessen, sie in 10-20 Minuten absolviert werden können.
  • Ihr sollt hier keine Wörter und Texte pauken. Ihr werdet durch die Vielzahl der Texte und Wörter ein Gefühl und einen Blick dafür entwickeln, wie Wörter geschrieben werden.
  • Bei vielen Wörtern lernen wir zu hören, wie sie geschrieben werden. Bei anderen lernen wir einfache Regeln, die uns helfen, bestimmte Wöter richtig zu schreiben. Schließlich werden wir vielen Wortbausteinen begegnen, die uns helfen, Wörter aufzubauen und richtig zu schreiben.
  • Und wir lernen zügig mit Überblick zu schreiben. das ist eine der wichtigsten Grundlagen erfolgreicher Mitarbeit in der weiterführenden Schule.
  • Mehr dazu nach und nach.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lehrer und Publikation