Hessen-Safari Goldener Grund nördlich von Limburg
Hessen-Safari Goldener Grundnördlich von Limburg

Impressum

Wolfgang Heller
Bieler Weg 5
35789 Weilmünster
info @ wolfgangheller.eu

 

Datenschutz:

Es werden keine Daten erfasst und auch keine Daten gespeichert.
 

Besser schreiben, mehr wissen

Besser schreiben, mehr wissen mit diktate.com

 

Ich habe mir viele Diktat-Bücher angesehen. Sie enthalten vielfach wunderschöne Texte. Ihr Nachteil ist jedoch, dass die Texte in aller Regel isoliert nebeneinander stehen und so die von der modernen Hirnforschung als wichtig erkannten Verknüpfungen nur begrenzt schaffen.

 

Ich orientiere meine Texte deshalb an den Sachunterrichts-Themen der Grundschule. Die Themen und Texte sind miteinander vernetzt. Sie weisen untereinander viele Berührungspunkte und Verknüpfungen auf und bewirken so vier Dinge:

 

  • Sie vermehren detailliertes Welt-Wissen.
  • Sie helfen, Zusammenhänge unserer Welt zu erfassen und zu verstehen.
  • Sie entwickeln sukzessive ( =  Schritt für Schritt )einen überdurchschnittlich großen Wortschatz.
  • Last not least  ( = nicht zuletzt)  trainieren sie die Rechtschreibfähigkeit in einer überdurchschnittlichen Intensität.

 

Dazu nutzen wir jede Gelegenheit, Fachwörter und Fremdwörter einzubeziehen und ganz nebenbei in ihrer Bedetung und Anwendung zu verstehen.

 

Diktate dienen nicht als Rechtschreib-Training, sie sind eine Art Lernstandskontrolle ....

 

Diktat-Training ist nur mittelbar Rechtschreibtraining. Vielfach lernen Eltern mit ihren Kindern auf ein spezielles Diktat hin. Das hilft zwar für den Moment, bringt vielleicht auch die bessere Note, ist aber nicht auf Dauer, sondern nur für den Augenblick gelernt und bald schon wieder vergessen. Mit dieser Art Lernhilfe gaukeln wir uns gerne gute Noten vor, kommen jedoch keinen wirklichen Schritt voran.   Gymnasiasten haben dafür einen Begriff gefunden: Bulimie-Lernen: Reinfressen und ....... !

 

Lernen zielt immer auf die Grundlagen ab.

 

Wer die Grundlagen verstanden hat und anwenden kann, hat wirklich etwas gelernt, wird langfristig erfolgreich schreiben. Das ist auch unser Ziel hier bei Diktate.com .

 

Mit dem gründlichen Lesenlernen schaffen wir die Grundlagen für späteres gutes Schreiben.

 

Im 2. Schuljahr legen wir Wert auf immer fehlerfreieres Abschreiben. Dabei erhöhen wir ganz unmerklich die Schwierigkeit. Schreiben Kinder in der Anfangsphase des Schreibenlernens Wörter vielfach noch Buchstaben für Buchstaben ab, trainieren wir jetzt langsam das schauende Abschreiben und bald dann auch das Abschreiben durch Hinsehen, aufs Heft schauen und das Hinschreiben des Wortes aus der Erinnerung.

 

Nach und nach lernen wir im 2. Schuljahr auch kleine Sätze zu lesen, sie uns einzuprägen und dann ohne noch einmal auf die Vorlage zu schauen, direkt ins Heft zu schreiben. Danach folgt der Abgleich mit eventuell notwendiger Korrektur.

 

Sicherheit hinsichtlich des Prozederes und Selbstbewusstsein in den Köpfen der Kinder.

 

In Silben schreiben

 

In der ersten Klasse haben wir konsequent Wörter erst aus Buchstaben und dann aus Silben lesen gelernt. Das kommt uns jetzt zustatten. Statt uns eine Vielzahl verschiedener und vielfach nicht in Beziehung zueinander stehende Wörter als Lernwörter einzuprägen, setzen wir auf das Lernen von Silben, also von Wortbausteinen.

 

Das macht uns das Lernen leichter, erspart jede Menge Lernaufwand und Speicherplatz und hilft, die Wörter aus Bausteinen Silbe für Silbe aufzubauen und hinzuschreiben. Wer will sich schon ein Wort wie Donaudampfschifffahrts-kapitän als eigenständiges Wort merken.

 

Wir lernen die Silben und Teilwörter und sind so in der Lage, viele andere Wörter mit Hilfe der Silben und Teilwörter aufzubauen: Do-nau-dampf-schiff-fahrts-ka-pi-tän. So zerlegt bzw. aufgebaut verliert das Wort seinen Schrecken. Wenn wir erst einmal begriffen haben, wie das Schreiben in Silben mit begleitendem Sprechen/Flüstern funktioniert, schreiben wir von Tag zu Tag besser und sicherer, frei von Angst und mit wachsendem Selbstvertrauen.

 

Diktate schreiben

 

Ich habe oben schon gesagt, dass das Schreiben von Diktaten keine Rechtschreibübung im eigentlichen Sinne ist. Die muss Unterricht - angebunden an ein Thema - vorangegangen sein. Das Diktat ist allenfalls der Anlass, sich mit einem Text noch einmal auseinanderzusetzen.

 

Im Idealfall geht es gar nicht um ein Diktat. Im Idealfall geht es um ein Thema wie z.B. die Flusschifffahrt, in dessen Rahmen das zugehörige thematische Wortfeld entwickelt wird, in dessen Rahmen zu wichtigen Wörtern auch die  zugehörige Wortfamilie aufgelistet wird. Mit diesen Wörtern wird später ein Merktext entwickelt, der als Diktat geschrieben zu einer Art Kontrolle des Gelernten wird. Im Idealfall ist der Unterricht so intensiv und die Übung so nachhaltig, dass Kinder ein solches Diktat ohne weiteres häusliches Üben schreiben können. Im Idealfall sollte es nur in Einzelfällen notwendig werden, zu Haus nachzuarbeiten.

 

Im Alltag ist es jedoch meist anders. Deshalb habe ich mich mit diktate.com auf den Weg gemacht, Kinder aus sich heraus so fit zu machen, dass sie Diktate ohne Ansage und ohne Üben aus dem Stand heraus mit guten bis befriedigenden Noten schreiben können. Aber auch die 4 gilt noch als 'ausreichend' und kann manmal wie ein Rettungsring emfunden werden.

 

Fürs bessere Schreiben habe ich weiter hinten die 4 Goldenen Rechtschreibregeln aufgelistet, die bei Befolgung helfen, jedes beliebige Diktat ohne weiteres Lernen um mindestens eine Note besser zu schreiben als bisher. Die Beachtung der 4 Golenen Regeln kann in vielen Fällen den Unterschied zwischen 5 und 4, 4 und 3 oder 3 und 2 ausmachen. Macht sie euch zu eigen !!!